Ägypten ForumForum ÄgyptenÄgyptenforumAegypten ForumÄgypten Community
Ägypten-Infos  |  Reiseberichte  |  Ägypten-Forum  
Ägypten Forum

 

 FAQFAQ   LexikonLexikon   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bomben in Ägypten
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ägypten Forum -> News über Ägypten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Milli




Anmeldedatum: 26.02.2013
Beiträge: 183

BeitragVerfasst am: 03.02.2015, 23:11    Titel: Bomben in Ägypten

Alexandria und Kairo sind wieder ein "heißes Pflaster".
2 Bomben wurden am Flughafen noch rechtzeitig entschärft, während eine in Kairo Innenstadt explodierte

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-02/aegypten-kairo-bomben-anschlag

Im Net sind noch andere Meldungen darüber zu finden
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aegypten Urlauber







Verfasst am:     Titel: Urlaubsangebote

Nach oben
Littleburni




Anmeldedatum: 25.10.2011
Beiträge: 1442
Wohnort: Bei Alfeld im Wald

BeitragVerfasst am: 06.02.2015, 14:54    Titel:

Da kann man die offizielen Stellen nur loben, dass sie die Sprengsätze entdeckten und entschärften. Vorausgesetzt, sie haben sie nicht selbst dort angebracht. Weiß man ja nie...

Aber das Ägypten wieder sicherer wird, glaubt wohl keiner mehr...
_________________
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maherba




Anmeldedatum: 17.02.2007
Beiträge: 9063
Wohnort: mal hier - mal da

BeitragVerfasst am: 08.02.2015, 15:37    Titel:

Inzwischen vergeht fast kein Tag ohne eine diesbezügliche Meldung Crying or Very sad

Wieder Bombenanschlag auf „KFC“-Filiale in Kairo
_________________
Ganz liebe Grüße

und denkt dran: Wenn ihr auf Reisen geht um etwas anderes zu sehen - dann beklagt euch nicht - wenn alles anders ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Milli




Anmeldedatum: 26.02.2013
Beiträge: 183

BeitragVerfasst am: 08.02.2015, 16:38    Titel:

"KFC" ist ein Schlagwort für Touristen.
Wie oft geht man als Tourist in solche Läden, die man aus dem Heimatland kennt.
Wenn die jetzt schon angegriffen werden, dann ist es auf den Tourismus ausgelegt und verschreckt Urlauber.

Die kapieren nicht, dass sie sich ins eigene Fleisch schneiden, wenn es gegen den Tourismus geht und den Menschen noch mehr Einnahmequellen abgeschnitten werden, wie es jetzt schon der Fall ist.
Ägypten braucht keinen IS, die haben ihren eigenen Terrorismus, der in den Griff gebracht werden muss.
Wobei es wirklich die Frage ist, ob es die Muslimbrüderschaft ist, wie ständig behauptet oder ob da schon andere die Finger im Spiel haben.

Jedes Jahr geht es mir wie im Jahr zuvor. Soll ich oder soll ich nicht? Ostern ist gebucht, allerdings Safaga, Luxor bis Assuan. Halte mich noch daran fest, dass es so weit im Süden noch ruhig ist, blicke aber ständig ins Net.
Komme mir langsam vor, als würde ich in ein Kriegsgebiet reisen, wo ich noch einen weißen Fleck suche, der noch als Urlaubsort nutzbar ist.
Werde sowieso schon gefragt, ob ich sie noch alle habe, dorthin zu fliegen.
Langsam gehen mir die Gegenargumente aus.
Nur noch eine Frage der Zeit, bis die darauf kommen, dass die Nilschiffe ein perfektes Angriffsziel wären, wie 1997 der Touristenbus in Kairo. Dann wäre der Tourismus sicher völlig blockiert und erreicht was man will.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Littleburni




Anmeldedatum: 25.10.2011
Beiträge: 1442
Wohnort: Bei Alfeld im Wald

BeitragVerfasst am: 09.02.2015, 16:11    Titel:

Liebe Milli,

abgesehen davon, dass ich nie bei KFC diese Gammelhühner aus Käfighaltung "essen" würde, geht es mir und sicher Tausend anderen wie dir. Ich habe auch lange überlegt, aber jetzt geht es Ostern nach Schweden und im Sommer nach Kreta. Ich hoffe aber trotzdem, dass ich dieses Jahr doch noch wenigstens 1x nach Ägypten reise.

Scheinbar merken die Terroristen wirklich nicht, dass sie mit einer kleinen Rakete vom Nilufer auf ein voll besetztes Touri-Nilschiff erheblich mehr internationale und innenpolitische Wirkung erzeugen würden, als mit den ganzen Soldaten und Polizisten Morden. Aber solche oder ähnliche Horrorszenarien will ich mir gar nicht ausmalen Crying or Very sad
_________________
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maherba




Anmeldedatum: 17.02.2007
Beiträge: 9063
Wohnort: mal hier - mal da

BeitragVerfasst am: 10.02.2015, 15:50    Titel:

Fünf Bombenanschläge in Alexandria .....
_________________
Ganz liebe Grüße

und denkt dran: Wenn ihr auf Reisen geht um etwas anderes zu sehen - dann beklagt euch nicht - wenn alles anders ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Milli




Anmeldedatum: 26.02.2013
Beiträge: 183

BeitragVerfasst am: 16.02.2015, 11:17    Titel:

Nachdem 21 Kopten in Libyen geköpft wurden, fliegt Ägypten Angriffe gegen die IS.
http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_72910246/aegyptische-kampfflugzeuge-greifen-is-ziele-in-libyen-an.html

Die IS hat es auf Christen abgesehen u. ich frage mich, inwieweit IS-Anhänger bereits in Ägypten tätig sind. Vllt. noch unerkannt mit dabei in der Gruppe MB, denen man die Bombenanschläge zur Last legt.
Wenn jetzt Ägypten gegen die IS zurück schlägt - wie hoch ist die Gefahr für Touristen, die ja allesamt so ziemlich christlich sind? Jeder weiß, wie wichtig Tourismus für Ägypten ist und wie man dieses Land noch mehr runterziehen könnte,.
Die Drohung nach dem Westen zu ziehen mag man vllt. noch mit -was denken die, wie groß die sind- abtun, aber was Einzelne zu tun vermögen, haben sie ja schon gezeigt.
Ich fühle mich in die Kreuzritterzeit zurück versetzt, nur dass es diesmal anders herum gegen die Ungläubigen läuft und nimmt man den islamischen Kalender schreiben wir das Jahr 1436.
Fehlen ihnen vllt. 600 Jahre Weiterentwicklung?
Ich bin sicher nicht die Einzigste, die sich um Urlaub in Ägypten Gedanken macht. Wieviele werden -wenn sie schon gebucht haben- nach den jetzigen Ereignissen die Reise stornieren?
Dass die IS nach Gegenanschlägen ruhig bleiben wird, glaube ich kaum. Wie man Ägypten am meisten schaden kann, ist denen bekannt. Bisher ist der Süden des Landes noch als "sicher" angegeben. Wie lange noch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flori




Anmeldedatum: 04.06.2009
Beiträge: 1961
Wohnort: im schönen Schwabenland

BeitragVerfasst am: 16.02.2015, 12:49    Titel:

Milli - dies ist der einzig richtige Weg : Islamische Länder müssen von sich aus den Terror bekämpfen, sonst wird das nie was, und Ägypten macht hier das einzig richtige.
Der Tourismus wird auch in nächster Zeit ein krisengeplagter Faktor in Ägypten sein, ob mit oder ohne IS-Kampfansage, auch in andseren Ländern drohen die IS mit Terror, ob bei Fasching, Ansammlungen o.ä. - Sie können nur durch die eigenen Glaubensanhänger bekämpft werden.
Hier muss ich Sisi ein Kompliment machen - es war die richtige Entscheidung, und sollte auch so weiter verfolgt werden.
_________________
privater Travel - Agent für antike Stätten in Ägypten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Milli




Anmeldedatum: 26.02.2013
Beiträge: 183

BeitragVerfasst am: 16.02.2015, 15:58    Titel:

Ich bin auch dafür, dass zurück geschlagen wird. Keine Frage.
Aber wenn man den IS ausrotten will, bedarf es eines einzigen großen Schlages durch mehrere Nationen. So ist jede Einzelne angreifbar u. wird im Grunde wieder sich selbst überlassen.
Wenn das Nest ausgeräuchert ist, wird es wohl auch nicht mehr so viele Mitläufer in westlichen Ländern geben.
Würde gerade in Ägypten heißen: Keine Touristen mehr ins Land zum Schutz derselben, bis der IS vernichtet ist.
Dazu bedarf Ägypten -u. auch andere Länder- alle Unterstützung von jedem. Aber da wird dann schon wieder überlegt, wem man dabei auf die Füße treten könnte.
Eigentlich müsste Russland jetzt Ägypten beistehen. Ist ja zum größten Teil deren Urlaubsland.
IS bedroht die ganze Welt. Dann müsste sich auch die ganze Welt dagegen wehren, unabhängig, mit wem man gerade im Clinch liegt oder nicht, wen man dabei unterstützt oder nicht.
Aber da denkt man ja anders in der Politik. Für manche kommt der IS gelegen. Schauen wir nur nach Kobane. Die Türken schauten zu -im wahrsten Sinne des Wortes-, weil die Hoffnung bestand, dass die Kurden vom IS vernichtet werden, ohne zu bedenken, dass man selbst als nächstes dran sein könnte.
Ich sehe meinen Osterurlaub gefährdet, weil ich zwischen -was soll's, passiert schon nix und Angst, es könnte was passieren- hin und her gerissen bin. Bomben in Kairo sind weit weg vom Süden des Landes, aber die IS ist unberechenbar. Vllt. rege ich mich deshalb gerade so auf über diese DrecksIS
Denke da auch an die Taliban, die das Weltkulturerbe der Buddha-Statuen vor Jahren vernichtet haben. Denen ist doch nichts heilig.
Man kann von Glück sagen, dass die IS noch nicht mit Flugzeugen gesegnet ist. Aber sicher auch nur eine Frage der Zeit.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
siddi




Anmeldedatum: 09.12.2013
Beiträge: 112
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 16.02.2015, 18:26    Titel:

Ich bin auch dafür, diese IS- Barbaren und fehlgeleiteten Moslems zu bekämpfen. Das sollte sich niemand gefallen lassen.
Das es aber soweit gekommen ist haben wir uns selbst zuzuschreiben. Ich fange einmal bei Afghanistan an. Was wollen wir dort? Unsere Demokratie und Kultur den Afghanen aufdrängen oder missionieren. Die auch nicht das gelbe vom Ei sind. Oder sind es wirtschaftliche Interessen? Als nächstes kommt der Irak dran. Saddam Hussein hatte viel Öl und war verbündeter der damaligen Sowjetunion. Der musste weg, also erfand die USA und seine Verbündeten, die Lügen mit Giftgas und Atom. Welche durch Bush als Kriegsanlass umgesetzt wurde. (der gehört vor den Internationalen Gerichtshof) Was dabei herausgekommen ist sehen wir heute. Der IS verkauft das Öl an die zwielichtigen Türken, die wir auch noch mit unseren Steuergeldern beschützen(Patriot-Abwehrsystem). Genau so war es mit Gadaffi, der musste aus verschiedenen Gründen auch weg, aber hauptsächlich wird sein Öl gebraucht. Nun hat dadurch auch Ägypten noch ein zusätzliches Problem.
Die Strategie der Multis geht eben nicht immer auf und schlägt nun zurück. Überall herrscht jetzt Chaos und die leidtragenden sind immer die betroffenen Menschen. Genauso ist es mit Syrien, wo Assad zum Sturz gebracht werden soll. Nun gibt es, wegen der Ermordung,eine weltweite Empörung und eine UN-Resolution. Das war es.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Littleburni




Anmeldedatum: 25.10.2011
Beiträge: 1442
Wohnort: Bei Alfeld im Wald

BeitragVerfasst am: 17.02.2015, 15:48    Titel:

siddi hat Folgendes geschrieben:

Die Strategie der Multis geht eben nicht immer auf und schlägt nun zurück.


Kleiner Irrtum. Genau das ist die Strategie der Multis. Die verdienen an dem Chaos Milliarden. Durch Waffen, durch subventionierten Wiederaufbau, durch Ausbeutung der Ressourcen, durch Kredite, durch globale Auswirkungen usw usw
_________________
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
siddi




Anmeldedatum: 09.12.2013
Beiträge: 112
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 18.02.2015, 09:18    Titel: kleiner Irrtum

da geb ich dir schon Recht. Hatte ich ja auch so geschrieben. Was du schreibst sehen wir ja seid über 40 Jahren in Palästina. Das ist das beste Beispiel für deine Meinung. Aufbauen-Zerstören-Aufbauen-Geld verdienen. Waffen verkaufen- Menschen töten- Leid erzeugen - Hass aufbauen.
So kann man nur hoffen, dass sich bald keiner mehr vor so einen Karren spannen lässt. Aber das ist wahrscheinlich Utopie. Die Macher im Hintergrund lassen sich immer wieder etwas einfallen um ihre Interessen durchzusetzen. Vor allen gebe ich den Medien eine große Mitschuld, die mit Schlagzeilen glänzen, meist einseitig berichten und oft die Wahrheit verschweigen.
Aber,so sagt es ein altes Sprichwort "Die Hoffnung stirbt zuletzt"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Milli




Anmeldedatum: 26.02.2013
Beiträge: 183

BeitragVerfasst am: 26.02.2015, 16:03    Titel: IS zerstört Kulturgegenstände

Wie ich oben schon bzgl. der Taliban u. den Buddha-Statuen u. Bedenken gegen das Verhalten der IS erwähnte, ist es jetzt eingetreten.

Die IS hat Kulturgegenstände in einem Museum im Norden des Iraks Statuen zerstört

http://www.focus.de/kultur/diverses/konflikte-is-zerstoert-einzigartige-kulturgueter-im-nordirak_id_4505286.html

Möchte diese IS nicht in Ägypten erleben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Littleburni




Anmeldedatum: 25.10.2011
Beiträge: 1442
Wohnort: Bei Alfeld im Wald

BeitragVerfasst am: 27.02.2015, 14:43    Titel: Re: IS zerstört Kulturgegenstände

Milli hat Folgendes geschrieben:
Möchte diese IS nicht in Ägypten erleben.


In Gizeh sind Bomben explodiert. Das ist doch Wahnsinn!

LINK und Video
_________________
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maherba




Anmeldedatum: 17.02.2007
Beiträge: 9063
Wohnort: mal hier - mal da

BeitragVerfasst am: 27.02.2015, 15:21    Titel:

Eigentlich vergeht kaum ein Tag an dem es nicht - mindestens eine solcher Nachrichten gibt. Crying or Very sad
Zur Zeit wage ich persönlich aber noch daran zu zweifeln, dass die Anschläge vom IS ausgehen.
_________________
Ganz liebe Grüße

und denkt dran: Wenn ihr auf Reisen geht um etwas anderes zu sehen - dann beklagt euch nicht - wenn alles anders ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ägypten Forum -> News über Ägypten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2


Urlaub in Ägypten
    Ausflüge in Ägypten ab Hurghada, Luxor, Sharm El Sheikh oder Kairo    


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Auto von Deutschland nach Aegypten Caroline Off-Topic - Dies und Das 4 30.05.2018, 16:49 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Sex in Ägypten binibella Reisepartner und Urlaubsbekanntschaften 4 19.01.2018, 18:40 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Ägypten erhöht Sicherheit auf den Flu... maherba News über Ägypten 0 24.08.2017, 13:32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge i Gepäck nach Ägypten Caroline Off-Topic - Dies und Das 2 17.07.2017, 01:34 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Nicht immer Ägypten - wohin kann es n... Hairo Off-Topic - Dies und Das 2 07.07.2017, 21:31 Letzten Beitrag anzeigen






Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de , optimiert mit SEO phpBB
Home   Flüge    Hotels    Mietwagen    Nilkreuzfahrten    Reiseangebote   Partner   Sprachkurs Ägyptisch   Pauschalreisen
Forum Ägypten
2006 © Copyright Aegypten-Urlauber.de. All rights Reserved.  Impressum | Datenschutz
Thema: Bomben in Ägypten