Ägypten ForumForum ÄgyptenÄgyptenforumAegypten ForumÄgypten Community
Ägypten-Infos  |  Reiseberichte  |  Ägypten-Forum  
Ägypten Forum

 

 FAQFAQ   LexikonLexikon   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Flüchtlinge
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ägypten Forum -> Off-Topic - Dies und Das
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Littleburni




Anmeldedatum: 25.10.2011
Beiträge: 1442
Wohnort: Bei Alfeld im Wald

BeitragVerfasst am: 04.09.2015, 14:28    Titel: Flüchtlinge

Ich wundere mich, dass hier das Thema Flüchtlinge nicht thematisiert wird. Da könnte dieser Artikel mit Bezug zu Ägypten den Anfang machen: Der ägyptische Milliadär Sawiris will den Italienern oder Griechen eine Insel abkaufen und dort Flüchtlinge ansiedeln. Das erinnert mich an die Insel Spinalonga vor Kreta, wohin man vor gar nicht langer Zeit die Leprakranken verbannt hat. Diese mussten sich dann dort auch ihre eigene Infrastruktur aufbauen. Was für eine absurde Idee!

LINK zum Artikel
_________________
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aegypten Urlauber







Verfasst am:     Titel: Urlaubsangebote

Nach oben
maherba




Anmeldedatum: 17.02.2007
Beiträge: 9063
Wohnort: mal hier - mal da

BeitragVerfasst am: 04.09.2015, 16:08    Titel:

Persönlich finde ich es einfach nur zum kotzen, dass eine Idee - wie wagemutig sie auch klingen mag - gleich kaputt geredet wird. Es ist wirklich traurig.
_________________
Ganz liebe Grüße

und denkt dran: Wenn ihr auf Reisen geht um etwas anderes zu sehen - dann beklagt euch nicht - wenn alles anders ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Milli




Anmeldedatum: 26.02.2013
Beiträge: 183

BeitragVerfasst am: 04.09.2015, 20:00    Titel:

Die Idee ist wirklich nicht schlecht, würde aber auch bedeuten, dass eine Selektion erfolgen müsste, welche Flüchtlinge dorthin kommen.
Denn nur mit denen, die sich wirklich ein neues Leben a-u-f-b-a-u-e-n wollen, wäre dort ein Neuanfang möglich.
Selektion deshalb, weil unter den mittlerweile zig-tausend Flüchtlingen auch viele sind, die die soziale Hängematte Europas nutzen wollen. Die wären für die Pioniere eher hinderlich u. der nächste Krieg -auf der Insel- wäre vorprogrammiert.
Und anstatt Häuser in Europa zu bauen, wäre der Aufbau dort sicher hilfreicher, weil die Menschen dort autonom leben könnten u. somit schon eine Basis hätten.
Ein Problem wäre dann noch zu lösen. Flüchtlinge, die dann auf dieses Eiland flüchten wollen davon abzuhalten, damit der Aufbau nicht gestört wird.
Würde auch bedeuten, dass Unterstützung nötig wäre, um dort die "Grenze" Meer/Insel zu schützen, bis sich das Volk dort selbst schützen könnte.
Dieses Volk dürfte ebenfalls nur von einem Land stammen.
Einiges wäre zu bedenken, (nicht das es einem aussetzen näher kommt, anstatt einer Neubesiedelung) aber als machbar vorstellbar.
Hat doch schon in Amerika funktioniert ohne Hilfe von außen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flori




Anmeldedatum: 04.06.2009
Beiträge: 1961
Wohnort: im schönen Schwabenland

BeitragVerfasst am: 05.09.2015, 12:43    Titel:

Nicht so einfach wie es aussieht - Die Besitzeigene Insel unterliegt dennoch dem zugehörigen Land/Staat , d.h. jeder dort lebende braucht Staatsangehörigkeit oder befristetes Visa ( wird sonst von der Menschenrechtsorganisation weiterhin als Auffanglager eingestuft ) .
Das wiederum bedeutet dass der Staat ( dem die Insel zugewiesen ist ) auch über das Landesversorgungsgesetz für die Notwendige (materielle und finanzielle ) Versorgung und Aufrecherhaltung der Menschenrechte zuständig ist, bis .... ???? ) .
Somit unterliegen die (zugereisten ) Bewohner/Flüchlinge / Asylsuchende dem staatlichen Grundgesetz des unterstehenden Landes.
Bitte auch beachten : Zuwanderung (Einreise mit festem neuen Wohnsitz ) ist nicht gleich Einwanderung ( = Asyl = Flüchtlinge / nachzulesen u.a. in WIKI ) , das Zuwanderungsgesetz besteht seit 2005 , ein Einwanderungsgesetz gibt es noch nicht , ist aber im Gespräch .
Die allgemeine Idee ist zwar nicht schlecht, aber schlecht durchführbar , da die EU andere Grundmanifeste hat als z.B. die USA
_________________
privater Travel - Agent für antike Stätten in Ägypten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Milli




Anmeldedatum: 26.02.2013
Beiträge: 183

BeitragVerfasst am: 05.09.2015, 19:37    Titel:

Der Milliardär will Italien oder Griechenland die Insel abkaufen.
Wenn ich etwas kaufe, gehört es nicht mehr dem ehemaligen Besitzer. Von daher könnte man die Insel zuordnen, wem man will.
Hier wohl Ägypten und es wäre landesabhängig, wie das Eiland versorgt wird.

Auch Frankreich u. Spanien haben Inseln am A.... der Welt, wenn man von der Nähe zum Heimatland ausgeht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flori




Anmeldedatum: 04.06.2009
Beiträge: 1961
Wohnort: im schönen Schwabenland

BeitragVerfasst am: 05.09.2015, 19:53    Titel:

das würde die Insel als neutral einstufen , was aber nicht möglich ist , sie wird lediglich verkauft , bleibt aber auf Staatsgrund und wird deshalb nicht neutral.Ist wie mit Landkauf, bleibt jedoch auf staatlichem Grund
_________________
privater Travel - Agent für antike Stätten in Ägypten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Milli




Anmeldedatum: 26.02.2013
Beiträge: 183

BeitragVerfasst am: 05.09.2015, 22:16    Titel:

Dann schau mal auf die Geschichte der französchen Inseln in der Karibik.
Erst wurden sie besiedelt von Indianern, dann kam ein Kolumbus usw., bis im 17. Jh. die Franzosen übernahmen, dann kurz die Briten Besitzer waren und sie dann wieder an Frankreich fielen.
Früher kämpfend errungen, könnten sie heute gekauft werden und einem Land zugeordnet.
Und die Karibik liegt auch nicht gerade um die Ecke von Frankreich.
Somit könnte der Milliardär die Insel für Ägypten erwerben z.B. Oder auch ein anderes Land fragen.

Wie war das mit der ehemaligen DDR? Auch dieses Land gehörte nicht zur BRD. Hatte zwar auch das Wort "deutsch" im Titel, "gehörte" aber im Grunde Russland, bis das drauf verzichtet hat u. uns das Land quasi geschenkt hat. Naja, nicht ganz. Wurde ganz schön viel reingesteckt. Aber heute ist es Deutschland, weil DDR aufgelöst.
Da könnte eine Insel durchaus auch vom Staat Griechenland oder Italien abgetrennt werden. Zumal da nix los ist u. die sowieso leer steht u. keinen Gewinn für den jetzigen Staat bringt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flori




Anmeldedatum: 04.06.2009
Beiträge: 1961
Wohnort: im schönen Schwabenland

BeitragVerfasst am: 06.09.2015, 09:16    Titel:

könnte - ja !! , geht aber nicht , schau mal auf das Grundgesetz des jeweiligen Landes , so einfach ist das nicht, Die Souveränität muss gewährleistet sein. Land kann gekauft werden, kein Problem, aber es bleibt auf Staatsgrund und innerhalb der festgelegten Grenzen , denn sonst könnte ja diese Insel einen eigenen Präsi wählen, eigene Gesetze erlassen ,unterläge keiner Vorlage der Weltverbände, wäre also somit ein völlig neu entstandenes Land.
Vergleich wie von dir erwähnt hat andere Grundlagen, verkaufte Gebiete sind aber dennoch autark, werden nicht von Besitzerstaaten abgegeben, nur der eigenen freien Verwaltung freigegeben, jedoch nicht von der Staatszugehörigkeit.
_________________
privater Travel - Agent für antike Stätten in Ägypten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flori




Anmeldedatum: 04.06.2009
Beiträge: 1961
Wohnort: im schönen Schwabenland

BeitragVerfasst am: 06.09.2015, 10:04    Titel:

Fakt - kaufen kannst du fast überall , ob Land , Haus oder sogar Insel, aber die Zugehörigkeit des Staates bleib.
Zurück zum Eingangspost - es wäre ein schwieriges Unterfangen, da die Flüchtlinge ja nicht alle gleicher Rasse oder Abstammung sind, trennen hiese - Insel in Zonen teilen oder mehrere Inseln für jede Gruppierung separat ??? - absolut unmöglich.
Was aber an der Grundidee nicht rütteln soll, sondern zum Nachdenken anregen, wie es tatsächlich möglich wäre , Flüchtlinge unterzubringen, evtl sogar zu integrieren.
Trennen von der restlichen Welt absolut unmöglich, da gäbe es keine Integration, also andere Vorschläge seitens der Weltpolitik, ohne Fremdenhass aufzubauen sinnvoll !!!
_________________
privater Travel - Agent für antike Stätten in Ägypten
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maherba




Anmeldedatum: 17.02.2007
Beiträge: 9063
Wohnort: mal hier - mal da

BeitragVerfasst am: 06.09.2015, 21:59    Titel:

flori hat Folgendes geschrieben:
Was aber an der Grundidee nicht rütteln soll, sondern zum Nachdenken anregen, wie es tatsächlich möglich wäre , Flüchtlinge unterzubringen, evtl sogar zu integrieren.
Trennen von der restlichen Welt absolut unmöglich, da gäbe es keine Integration, also andere Vorschläge seitens der Weltpolitik, ohne Fremdenhass aufzubauen sinnvoll!!!


Weltpolitik - na ja - die brauchen Zeit. ..............

Wirkliche Veränderungen kommen m. E. von unten. Vorschläge von Seiten der Menschen, die später miteinander leben sollen - müssen. Stichwort INCLUSION - der Ausdruck und Top-Thema der Sozialen Arbeit zurzeit.
Vieles klappt nur, wenn man mit denen zusammen arbeitet, die dann auch längerfristig auch zusammen leben sollen und müssen.
_________________
Ganz liebe Grüße

und denkt dran: Wenn ihr auf Reisen geht um etwas anderes zu sehen - dann beklagt euch nicht - wenn alles anders ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
siddi




Anmeldedatum: 09.12.2013
Beiträge: 112
Wohnort: Sachsen

BeitragVerfasst am: 07.09.2015, 12:06    Titel:

Das Grundübel muss beseitigt werden. Alles andere ist sinnlos. Insel kaufen, welch ein Schwachsinn, wer soll das verstehen? Spenden sammeln, Beneficespiele des FC Bayern u.s.w. alles nur ein Tropfen auf den heißen Stein.
Die UNO muss aktiv werden und die USA muss ihre Politik ändern. Was bezwecken sie mit der Vernichtung der Syrischen Regierung? Konter -Regierungen zu unterstützen hat in allen Ländern (Afghanistan, Irak, Lybien) nicht geklappt). Ist es nur Assad oder steckt etwas anderes dahinter? Vielleicht ist es Putin mit seinen militärischen Stützpunkt in Syrien? Warum werden die Großmächte sich im Kampf gegen den IS und für einen Frieden nicht einig? Dann hätten wir auch keine Flüchtlinge und könnten die Gelder sinnvoller in den Ländern einsetzen und es würden keine weiteren Kulturgüter zerstört.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nik




Anmeldedatum: 17.11.2011
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 09.09.2015, 14:51    Titel:

Hallo
Schhhrrreeekkklllich diese Flüchlingskriese.
Wie wäre es. Wenn wir ein System aufbauen, dass den Menschen in den Mittelpunkt der Werte stellt? Kein Wert über den Menschen und kein Mensch über einen anderen?
Da müsste man mit der Veränderung auch bei sich anfangen. Das würde dem Leben jedoch mehr Sinn geben, oder nicht? Zusammen würde es gehen.
Probleme auszulagern, was Jahrzehnte gemacht wurde, geht wohl nicht mehr ohne entmenschlichendes offenzulegen und seine wahren gelebten Werte zu offenbaren.
Was jedoch nicht an einem selbst liegt da wir täglich manipuliert und durch falsche Werte immer Isolierter in unseren Gedanken werden. Es liegt jedoch an uns das zu ändern.
Dabei würde es Glücksgefühle auslösen, wenn wir gewaltfrei auf neue Menschen zugehen würden. Wir müssten uns nur selbst überwinden und etwas gemeinsames beim anderen finden und schon hätten wir eine Alternative zum Konsumverhalten. Die Gedanken wären objektiver. Natürlich würden wir weiterhin dem Geld nachrennen weil es das alte Muster ist. Jedoch währe es Zeit für ein Bedingungsloses Grundeinkommen, damit die Oligarchen uns nicht mit ihren Banken und Konzernen zu weiteren Kriesen zwingen. Bedingungsloses Grundeinkommen in Europa ausgezahlt pro Bürger durch Brüsell würde doch so manchen Politiker dazu bringen die ganze Welt in Europa aufnehmen zu wollen. Die ganze Menschheit hätte zum Beispiel in Österreich Platz. Jeder hätte 3 Quadratmeter. Was für eine Massenorgie währe da möglich und was für einen sehr Reichen und glücklichen Politiker würde das Geben??? Jeahhhhhh!!!
Atombomben abzurüsten wäre auch wichtig. Wann kümmern sich die Politiker darum? Wenn eine hochgegangen ist?
Wir müssen akzeptieren! Das wir in einer dummen und kranken Welt leben. Erst dann lernen wir zu verstehen wie wichtig es ist den Menschen in den anderen Menschen zu finden.

Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nik




Anmeldedatum: 17.11.2011
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 17.09.2015, 08:56    Titel:

Was für ein Tsunami !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Milli




Anmeldedatum: 26.02.2013
Beiträge: 183

BeitragVerfasst am: 17.09.2015, 15:54    Titel:

Dieses Thema wird hier kaum weitergehen.
Sehe ich an anderen Foren, Kommentaren auf Zeitungsartikeln usw.

Schreibt man: Es ist zuviel, sofort stopp
wird man in die braune Ecke geschoben
Schreibt man: Wir schaffen das, lasst sie kommen
wird man in die linke Ecke geschoben

Selbst wenn man differenziert u. versucht seinen Stand in der Mitte zu halten, auch Bedenken auszusprechen, Flüchtlinge nicht gleich Migranten zu setzen, auch von den Problemen, die sie bereiten zu schreiben, wird man trotzdem in die braune Ecke geschoben.
Nur weil man im Internet über andere Zeitungen Dinge erfährt, die dem Deutschen vorenthalten werden sollen und diese Berichte dann auch sofort in "braun" getaucht werden.

Deshalb finde ich es nicht schlecht, dass in diesem Forum nicht auch noch darüber diskutiert wird. Man schämt sich ja manchmal fast, eine eigene Meinung zu haben u. sie zu vertreten, weil die Mitte von jedem nach rechts oder links verschoben werden kann. Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nik




Anmeldedatum: 17.11.2011
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 18.09.2015, 04:54    Titel:

Hallo

Aristophanes das alte Schlitzohr, hätte wohl auf Faktor X hingewiesen. Wie es Slavoj Zizek in seiner Angst im Hörbuch getan hat. Links, Rechts, Links, Rechts marsch, oder hüpfen nur mit einem Bein. Auf welcher Seite liegt das Herz? Soll man sich mit dem Stock fortbewegen?

Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ägypten Forum -> Off-Topic - Dies und Das Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3


Urlaub in Ägypten
    Ausflüge in Ägypten ab Hurghada, Luxor, Sharm El Sheikh oder Kairo    


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge FC Bayern gegen Al-Ahly Kairo für Flü... nagi News über Ägypten 0 07.09.2015, 06:13 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Flüchtlinge in Ägypten maherba News über Ägypten 0 23.07.2015, 22:49 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Flüchtlinge maherba News über Ägypten 0 29.07.2011, 22:17 Letzten Beitrag anzeigen






Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de , optimiert mit SEO phpBB
Home   Flüge    Hotels    Mietwagen    Nilkreuzfahrten    Reiseangebote   Partner   Sprachkurs Ägyptisch   Pauschalreisen
Forum Ägypten
2006 © Copyright Aegypten-Urlauber.de. All rights Reserved.  Impressum | Datenschutz
Thema: Flüchtlinge