Ägypten ForumForum ÄgyptenÄgyptenforumAegypten ForumÄgypten Community
Ägypten-Infos  |  Reiseberichte  |  Ägypten-Forum  
Ägypten Forum

 

 FAQFAQ   LexikonLexikon   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Hurghada und Luxor - meine Reise

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ägypten Forum -> Reiseberichte Ägypten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Papürus




Anmeldedatum: 10.10.2010
Beiträge: 98
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 22.04.2011, 13:13    Titel: Hurghada und Luxor - meine Reise

Ich bin zwar seit Anfang März zurück, aber vielleicht interessiert es ja doch den ein oder anderen:

Letztes Jahr, im September 2010, bin ich spontan für eine Woche alleine nach El Gouna gefahren.
Ich war begeistert. Der angestaute Arbeitsstress und einiges andere hatten sich in Luft aufgelöst. Ich hatte zwei neue ägyptische Freunde, einen Angestellten vom Hotel und einen Schmuckverkäufer, mit dem ich abends die eine oder andere Shisha geraucht hatte.

Ich wollte mehr. Kaum zurück, ging es direkt ins Reisebüro um 2 Wochen El Gouna ab dem 26.02.2011 zu buchen.
So weit, so gut, hätte es nicht die ägyptische Revolution gegeben. Mein Abreisedatum rückte näher, die Reise weiter weg, denn sie wurde vom Reiseunternehmen storniert.
Mein Freund aus dem Hotel schlug mir darauf hin vor, doch auf eigene Faust nach Ägypten zu reisen, denn das Hotel hätte zu und er somit viel mehr Zeit um diese mit mir zu verbringen. Er würde mir eine Wohnung mieten, alles kein Problem.
Warum eigentlich nicht? So bin ich als Individualtouristin noch eine Woche vor dem eigentlich geplanten Urlaubstermin in Hurghada gelandet.

Die Wohnung stellte sich als ägyptischer Alptraum heraus. Da man dank des Internets und diverser Foren aber mittlerweile überall auf der Welt Bekannte hat, wurde schleunigst diese Quelle angezapft und ich fand eine wunderbare Wohnung im Haus jener Internetbekannten, die sich zwischenzeitlich zu einer wunderbaren Freundin entwickelt hat.

Nun verspürte ich den Drang meinen Schmuckverkäufer, der die arbeitsfreie Zeit bei seiner Familie in Luxor verbrachte, für 3 Tage zu besuchen und direkt einige Sehenswürdigkeiten vor Ort zu erkunden.

Per SMS wurde ich von einer Bekannten in Deutschland, welche 3 Jahre in Luxor gelebt hatte, mit wichtigen Telefonnummern versorgt. A als Taxifahrer, B als Reiseleiter, C als hilfreiche Person bei allgemeinen Fragen. Ein Hotel wurde mir auch empfohlen.

Mein Freund brachte mich zum Bus und das Abenteuer begann. Alleine die Busfahrt war ein Erlebnis. Ich nahm Kontakt mit A, dem Fahrer, auf und gab direkt die mir mitgeteilte Information weiter, ich sei in 4 Stunden in Luxor.
Nach 4 Stunden war ich überall, nur nicht in Luxor. Dieses teilte ich dem Taxifahrer Telefon mit. Ich sollte nun in Erfahrung bringen ob ich in Qena oder in Safaga sei. Mit Händen und Füßen erfragte ich unseren derzeitigen Aufenthaltsort: Qena. Aha, noch ca. 1 Stunde bis Luxor.
Nach gut 1 Stunde sah ich Schilder mit der Beschriftung: Qena, toll!
Also wieder den Taxifahrer angerufen, der mir wiederum die Frage stellte, wie lange ich denn noch bräuchte. Haha, irgendwie sprach in diesem Bus nun gar keiner mehr Englisch. Ich reichte meine Handy also einfach an meinen Vordermann weiter, die Sache wurde auf Arabisch geklärt.

Nach gut 1,5 Stunden erhielt ich von meinem Vordermann, wie auch dem Ticketverkäufer im Bus, die Info ich sei nun in Luxor.
Da stand ich also in Luxor, oder besser gesagt auf einer Brücke irgendwo im nirgendwo. Glücklicherweise ist man in Ägypten auch auf Brücken nie alleine und es fand sich direkt ein freundlicher Ägypter der per Mobilfunk meinem Fahrer erklärte wo ich zu finden sei. Nur, diese Erklärung war wohl nicht besonders gelungen denn mein Fahrer rief mich nach ca. 10 Minuten an, ich wäre nicht da wo ich sein sollte, er würde mich nicht finden. Mein Telefon wurde also wieder weitergereicht, ging von Hand zu Hand und schon rannte ein Ägypter mit meinem Handy am Ohr auf die Straße. Ich hatte reines Gottvertrauen, blieb entspannt und siehe da, von der anderen Seite kam ein anderer Mann mit Handy am Ohr angelaufen: mein Fahrer.
Dieses Abenteuer hatte ich somit wohl überstanden.

Mein Fahrer wollte mich dann zu einer Wohnung fahren, ich wollte aufgrund meiner ersten Erfahrungen einer Wohnung (ausgewählt durch einen Ägypter) jedoch lieber direkt in das empfohlene Hotel.
Der Fahrer ließ sich nicht erweichen. Wir würden jetzt erst einmal einen Tee trinken, dann würde er mir die angedachte Wohnung zeigen und wenn mir diese nicht gefallen würde, käme ich ins Hotel. Ein Kompromiss, mit dem ich leben konnte.
Nach dem Tee ging es also zu der Wohnung und was soll ich sagen, in diesem Moment hatte ich mich verliebt. Verliebt in Luxor und die Westbank.
Das Haus mit der Wohnung lag direkt am Nil gegenüber vom Luxortempel, im Dörfchen Gezira El Bairat. Toller Blick, tolle Wohnung!!!

Nachdem ich nun einige Zeit mit meinem Schmuckverkäufer verbrachte, den Luxortempel und den Karnaktempel besichtigte und mit dem Segelboot auf dem Nil unterwegs war, stellte sich doch mein Fahrer als die wirkliche Bereicherung heraus.
Er war pünktlich, zuverlässig und hatte mehr als ein gutes Händchen für seinen anvertrauten Gast. Allein, dass mein Vater Ägypter ist, veränderte wohl alles.
Ich bekam nicht das Touristenägypten geboten, sondern Ägypten.
Gegessen wurde dort, wo die Ägypter essen und zwar Ful, Tamea, Muluchia, etc.
Ich wurde der Familie samt Kind und Kegel vorgestellt, so dass ich einen Einblick in ägyptisches Leben und die Häuser erhielt und durchs Hinterland geführt.

Nebenher wurde ich mit genauer Gebrauchsanweisung zu folgenden Sehenswürdigkeiten gefahren:

- Tal der Könige, mit folgenden Gräbern
KV 2: Ramses IV
KV 8: Merenptah
KV 11, Ramses III
und natürlich KV 62, das Grab von Tutanchamun

- Tal der Königinnen, mit den Gräbern:
QV 44, Chaemwaset
QV 52, Titi
QV 55, Amun-her-chepeschef

- Hatschepsut
- Ramesseum
- Medinet Habu
- Siti Tempel

und das koptische Kloster Deir al Shahid Amir Tadros al Muharib.

Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, dass es für mich einmalig war die Tempel und Gräber fast alleine besichtigen zu können (wer kann schon alleine eine halbe Stunde im Grab von Tutanchamun verbringen, wenn man sonst in einer Warteschlange steht?), mir aber gleichzeitig das Herz blutete, wenn man bedenkt wie viele Existenzen in Ägypten vom Tourismus abhängig sind?
Nach 9 Tagen, ja angedacht waren eigentlich 3 Tage, ging es zurück nach Hurghada, wo ich mit meiner Freundin die letzten Tage verbrachte. Allerdings hatte ich die Wohnung in Hurghada aufgegeben und mich für die letzten Tage im Hotel in El Gouna, wo mein erster Freund seine Arbeit wieder aufgenommen hatte, einquartiert.
So schön es auch ist sich im Hotel verwöhnen zu lassen, die Reise hat mir eines gezeigt: als Pauschaltourist bin ich – zumindest in Ägypten – für den Rest meines Lebens versaut. Ein Hoch auf die individuelle Reise.

Ende Mai bin ich für zwei Wochen wieder in Luxor.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Aegypten Urlauber







Verfasst am:     Titel: Urlaubsangebote

Nach oben
maherba




Anmeldedatum: 17.02.2007
Beiträge: 9063
Wohnort: mal hier - mal da

BeitragVerfasst am: 22.04.2011, 14:13    Titel:

Hallo Papürus,

ganz lieben Dank für diesen tollen Reisebericht. Er zeigt sehr schön, wie einfach es doch sein kann, Individual durchs Land zu reisen.
_________________
Ganz liebe Grüße

und denkt dran: Wenn ihr auf Reisen geht um etwas anderes zu sehen - dann beklagt euch nicht - wenn alles anders ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Papürus




Anmeldedatum: 10.10.2010
Beiträge: 98
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 23.04.2011, 08:11    Titel:

Danke für die Blumen, maherba Cool

Es ist wirklich nicht schwierig individuell durch Ägypten zu reisen, allerdings ist es mehr als hilfreich einige Telefonnummern von vertrauenswürdigen Ägyptern parat zu haben.
Jetzt habe ich für mich keine Bedenken alleine nach Kairo oder anderen Städten zu fahren, denn meine "Kindermädchen" kennen ja überall wieder Leute denen sie mich anvertrauen würden.

Gerne gebe ich auch die Telefonnummern der Leute weiter, mit denen ich bisher gute Erfahrungen gemacht habe. Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Micha




Anmeldedatum: 08.09.2009
Beiträge: 51
Wohnort: Herreden

BeitragVerfasst am: 26.04.2011, 15:07    Titel: Ohne Hilfe?

Also ohne fremde Hilfe hättest Du ganz schön alt ausgesehen...Meine Meinung jedenfalls zu Deinem Artikel.

Nach wie vor ist es nicht so einfach individuell durch Ägypten zu reisen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Halima




Anmeldedatum: 30.04.2008
Beiträge: 142

BeitragVerfasst am: 26.04.2011, 17:17    Titel:

ja, vor allem wirkliche Hilfe und nicht nur "heiße Luft"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maherba




Anmeldedatum: 17.02.2007
Beiträge: 9063
Wohnort: mal hier - mal da

BeitragVerfasst am: 26.04.2011, 21:14    Titel:

Halima hat Folgendes geschrieben:
ja, vor allem wirkliche Hilfe und nicht nur "heiße Luft"


Hallo Halima,
das es bei ihr "keine heiße" Luft war hat Papürus ja oben sehr gut beschrieben. Wink

Ob eine Reise "Schwierig" ist oder nicht - kommt m. E. immer auf die Person an, wie gut oder schlecht er sie organisiert hat und sich unbedingt gegen Eventualitäten gewabnet hat.
_________________
Ganz liebe Grüße

und denkt dran: Wenn ihr auf Reisen geht um etwas anderes zu sehen - dann beklagt euch nicht - wenn alles anders ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Papürus




Anmeldedatum: 10.10.2010
Beiträge: 98
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 26.04.2011, 21:41    Titel:

Was ist denn daran unindividuell mit fremder Hilfe durch ein Land zu reisen?

O.K. Ich bin keine Einsiedlerin, habe mir keinen Stadtpläne von Hurghada und Luxor gekauft, um meine Touren wie auch immer alleine zu bewältigen.
Hätte eh nicht geklappt, ich war schließlich in Ägypten unterwegs und nicht in Deutschland.

Für mich bedeutet individuell, nicht durch einen RV betreut und verplant, zwei Wochen meinen Urlaub zu verbringen. Ich habe meinen Urlaub so geplant und entschieden wie ich es wollte.
Natürlich hätte es ganz ohne Hilfe nicht so schön geklappt, da ich der arabischen Sprache nicht mächtig bin und das letzte Mal vor 12 Jahren in Hurghada und vor 25 Jahren in Luxor war.

@ Micha
Ob ich ohne fremde Hilfe ganz schön alt ausgesehen hätte, weiß ich nicht. Zumindest wäre der Spaßfaktor kleiner ausgefallen.

maherba hat Folgendes geschrieben:

Ob eine Reise "Schwierig" ist oder nicht - kommt m. E. immer auf die Person an, wie gut oder schlecht er sie organisiert hat und sich unbedingt gegen Eventualitäten gewabnet hat.

Genau.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ullallalla




Anmeldedatum: 21.01.2011
Beiträge: 32
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 27.04.2011, 06:30    Titel:

Also ich finde das gut.
Ich bin auch 2 Wochen individuell durchs Land gereist. Ich war mit zwei Freunden unterwegs und es war wirklich super. Wenn man sich vorher ein wenig schlau macht, dann kommt man eigentlich ganz gut zurecht. Ich habe von meinem vorherigen Ägyptenurlaub auch ein paar Freunde in Ägypten gehabt, die uns zur Not geholfen haben. Und man bekommt somit viel besser das Land und die Leute mit.
Ich kann jedenfalls jedem raten, individual zu reisen und dabei auch eine Feluka-Tour auf dem Nil zu machen (echt das Highlight) Smile Gerne gebe ich auch noch weitere Informationen, wenn ich auch mal alleine durchs Land reisen wollt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Halima




Anmeldedatum: 30.04.2008
Beiträge: 142

BeitragVerfasst am: 27.04.2011, 06:57    Titel:

@Maherba
Du hast natürlich recht, gute Organisation ist die halbe, gelungene Reise. Aber es setzt auch gewisse Kenntnisse voraus und selbst dann ist man vor Überraschungen nicht sicher. Ich habe bin in Ägypten schon öfter auf den einen oder anderen Individualtourist getroffen, der nicht mehr weiter wußte und mit den dortigen Gegebenheiten überfordert war.

Ich empfehle "Ägyptenneulingen" immer sich an einen guten (Werbung will ich hier nicht machen) Anbieter von individuell zusammengestellten Reisen nach Ägypten zu wenden und mit ihm Reiseroute, Hotels, Transfers etc. abzusprechen. Es gibt hier in Deutschland einige kleine ägyptische Anbieter, die individuell Reisen zusammenstellen und sehr zuverlässig sind. Ist zwar im Allgemeinen etwas teurer als mit bei den großen RV, aber man hat auch mehr davon.

LG
Halima
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kritisch55




Anmeldedatum: 26.09.2010
Beiträge: 637

BeitragVerfasst am: 27.04.2011, 09:15    Titel:

Halima hat Folgendes geschrieben:
Ich empfehle "Ägyptenneulingen" immer sich an einen guten (Werbung will ich hier nicht machen) Anbieter von individuell zusammengestellten Reisen nach Ägypten zu wenden und mit ihm Reiseroute, Hotels, Transfers etc. abzusprechen.


Ob so etwas nötig ist, hängt sicherlich schon mal von der geplanten Route und Region ab. Für Verknüpfung von Bausteinen wie Kairo oder Luxor mit etwas am Meer dürfte auch einem Ägyptenneuling vieles erfolgreich gelingen mittels gutem Reiseführer, paar Stunden Internetsuche und -buchung sowie bisschen Forum lesen. Eine Intensivtour durch die westliche Wüste klappt so vermutlich eher nicht.

Ein weiteres Kriterium dürfte die Fremdsprachenfrage sein. Vor allem in den neuen Bundesländern gibt es viele Leute mit extrem rudimentären Englischkenntnissen, die es ziemlich schwer haben dürften, bei einer Individualreise wichtige Fragen zu stellen und die Antworten zu verstehen.
_________________
La Sirene Hotel in Nuweiba - vieles neu macht der April! Bald mit neuer Tauchbasisleitung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Halima




Anmeldedatum: 30.04.2008
Beiträge: 142

BeitragVerfasst am: 27.04.2011, 09:37    Titel:

Es kommt ja auch immer darauf an, wie weit man sich auf das Land einlassen will und wie fit man ist sich über Internet usw. alles zusammenzustellen. Trotz guter Ägyptenkenntnisse ist mir selbst auch schon der Fehler unterlaufen, dass ich ein Hotel in Al Fayed gebucht habe, weil ich mal en paar geruhsame Tage abseits des Touristenrummels haben wollte. Das Hotel war auch sehr schön, aber es war keine Menschenseele als Gast dort, sprich mein Sohn und ich waren die einzigsten Gäste und ringsrum war einfach nichts. Diese Gegend ist nur während der ägyptischen Schulferien frequentiert und danach ist hier "tote Hose". Aber das muß man erst einmal wissen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maherba




Anmeldedatum: 17.02.2007
Beiträge: 9063
Wohnort: mal hier - mal da

BeitragVerfasst am: 27.04.2011, 20:34    Titel:

Halima hat Folgendes geschrieben:
Ich empfehle "Ägyptenneulingen" immer sich an einen guten (Werbung will ich hier nicht machen) Anbieter von individuell zusammengestellten Reisen nach Ägypten zu wenden und mit ihm Reiseroute, Hotels, Transfers etc. abzusprechen. ...


Deinen Hinweis finde ich persönlich super, nutze ihn auch und ist immer gut gewesen. Alles andere entwickelt sich mit der Zeit - Danke Halima Wink

Auch nach vielen Jahren und individuellen Reisen, gelangt man doch immer wieder mal an seine Grenzen, die man positiv werten sollte.

Man lernt halt nie aus Very Happy , muss nicht alles Wissen, sollte sich aber bereitwillig aufs Unbekannte einlassen, denn genau das kann - meiner Meinung nach, dass individuelle Reise noch spannder machen. .......
_________________
Ganz liebe Grüße

und denkt dran: Wenn ihr auf Reisen geht um etwas anderes zu sehen - dann beklagt euch nicht - wenn alles anders ist!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hannes.weber




Anmeldedatum: 01.11.2011
Beiträge: 30
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 05.11.2011, 12:12    Titel:

Hallo Papürus,

kannst Du mir nützliche Infos für eine Reise nach Luxor mitteilen.
Kontakt von netten Personen vor Ort ?

LG,
Hannes
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ägypten Forum -> Reiseberichte Ägypten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


Urlaub in Ägypten
    Ausflüge in Ägypten ab Hurghada, Luxor, Sharm El Sheikh oder Kairo    


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Hawaii Riviera Aqua Park Hotel in Hur... Sharm Reisen Reise-Videos 2 21.03.2019, 18:17 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Senior Rockband Hurghada Klaus Rudolph Mitglieder 0 26.06.2018, 12:43 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Airport Hurghada maherba Hurghada 0 20.10.2017, 08:52 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Umsteigen am Flughafen Kairo nach Luxor Dragonfly Reisen in Ägypten 2 25.09.2017, 19:18 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Umsteigen am Flughafen Kairo nach Luxor Dragonfly Off-Topic - Dies und Das 0 23.09.2017, 22:08 Letzten Beitrag anzeigen






Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de , optimiert mit SEO phpBB
Home   Flüge    Hotels    Mietwagen    Nilkreuzfahrten    Reiseangebote   Partner   Sprachkurs Ägyptisch   Pauschalreisen
Forum Ägypten
2006 © Copyright Aegypten-Urlauber.de. All rights Reserved.  Impressum | Datenschutz
Thema: Hurghada und Luxor - meine Reise