Ägypten ForumForum ÄgyptenÄgyptenforumAegypten ForumÄgypten Community
Ägypten-Infos  |  Reiseberichte  |  Ägypten-Forum  
Ägypten Forum

 

 FAQFAQ   LexikonLexikon   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Nil, Religion, Armee und Frauen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ägypten Forum -> Bevölkerung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nagi




Anmeldedatum: 29.06.2008
Beiträge: 1878

BeitragVerfasst am: 11.08.2013, 04:33    Titel: Nil, Religion, Armee und Frauen

Wenn du Jemanden von einem Bürgerkrieg in Ägypten sprechen hörst, musst du ruhig schnell den Arzt anrufen. Der Jenige gehört in die Psychiatrie. Ich trage die vollen Kosten für die Behandlung des Psychopathen, und stehe auch rechtlich für meine Aussage zur Verantwortung. Leute! In der langen Geschichte dieses Landes hat sich noch nie ein Bürgerkrieg ereignet, geht gar nicht, und wird es auch nie einen solchen in Ägypten geben solange die Welt bestehen bleibt.

Wenn man von Ägypten spricht, spricht man vom Geschenk des Nils. Der Fluss - die Tränen von Isis - hat Ägypten zum Lebensraum für Menschen geschaffen. Damals, Niemand weiß wann genau, vor vielen Tausend Jahren, und allein weil der Nil da ist haben die Ägypter die Landwirtschaft gelernt. Als sie gesehen haben, wie das Wasser immer fließt und wie aus dem Korn ein Baum wurde, glaubten sie an einer anonymen Macht, die das Wasser das Fließen lehrt und den Korn zum Baum macht. Diese Macht nennen wir heute "Gott". Als sich die Ägypter ums Land und Wasser gestritten, hatten, benötigte man eine Ordnungskraft, die die Land –und Wasserverteilung unter die Bewohner regelt. So entstand die Armee, und damit die wichtigen Faktoren eines stabilen Staats letztendlich.

Aber was hat das mit uns heute zu tun.
Es hat mit uns zu tun, weil es immer noch heute so ist. Der Nil, die Religion, die Armee und die Frauen machen heute noch das Geschehen in Ägypten aus. Aber was bedeutet das in der jetzigen Lage in Ägypten. Revolution, Muslimbrüder, Mursi, usw.
Revolution hat es immer in Ägypten gegeben, fast regelmäßig 2 Mal in einem Jahrhundert. Immer wenn das Wasser, das Land und die Erträge aus der Landwirtschaft ungerecht verteilt wurden, gab es Revolution. Heute sagen wir sobald das Staatseinkommen ungerecht verteilt wird, gibt’s Revolution.

Noch heute leben die Ägypter im engsten Raum am Nil entlang, wie vor Hunderten von Jahren. Somit wissen die Ägypter möglichst jeden Streit schon früher aus dem Weg zu gehen. Es sind immer so viele Leute da an einem Ort. Also die Gefahr eines großen und dauerhaften bewaffneten Kampfs unter dieser Dichte von Menschen besteht nicht. Allein wegen des engen Zusammenlebens und wegen des sich Verlassen auf dem Geschenk Nils, dessen Wasser kein Mensch für sich beanspruchen kann. ِ

Weil die Ägypter eben den lieben Gott, wie erwähnt, erfunden haben, eben die Religionen selbst geschaffen, danach alle monotheistischen Religionen schon mal geprobt hatten, ist ihnen die Art der Ausübung der Religion sowie das Verhalten der Gruppe "Muslimbrüder" völlig fremd, und jetzt auch gerade verhasst. Der Gruppe besteht schon seit über 80 Jahren. Trotzdem hat sie nur etwa eine Halbe Million Mitglieder in Ägypten, mit Sympathisanten sind es vielleicht 1 Million Menschen, von etwa 85 Million Ägyptern. Wer will hier vom Bürgerkrieg sprechen, zumal gewaltbereite Brüder mag vielleicht nur ein Paar Hunderte sein. Hier muss man einen kurzen Blick auf die Geschichte des Judentums in Ägypten werfen!!!

Immer in Schwierigen Zeiten könnten sich die Ägypter auf ihrer Armee verlassen. Sie ist eine Volksarmee. Kaum ein Ägypter, der keinen Wehrdienst absolviert hat. Vertrauen und Respekt gegenüber der ägyptischen Armee ist kaum zu brechen. Die Armee erlaubt keinen Bürgerkrieg in Ägypten. Niemals.

Ein sehr wichtiger Faktor ist in diesem Thema kaum zu unterschätzen. Isis gab keine Ruhe bis sie die Körperteile ihres Mannes wieder zusammensetzte, dass er wieder zum Leben erweckte, und den Tyrannen später tötete. Die ägyptischen Frauen dulden keinen langen, bewaffneten Kampf auf ihren Straßen. Ach wo!!!

Gruß
Nagi
_________________
wir konzentrieren uns auf gemeinsamkeiten, und entschuldigen uns gegenseitig für verschiedenheiten. Nagi. www.kairo-in.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Aegypten Urlauber







Verfasst am:     Titel: Urlaubsangebote

Nach oben
Littleburni




Anmeldedatum: 25.10.2011
Beiträge: 1442
Wohnort: Bei Alfeld im Wald

BeitragVerfasst am: 12.08.2013, 15:49    Titel:

Deine Worte in Gottes Ohren. Du bist echt der letzte mir bekannte Optimist Ägyptens...
_________________
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nagi




Anmeldedatum: 29.06.2008
Beiträge: 1878

BeitragVerfasst am: 13.08.2013, 00:59    Titel:

Littleburni:

Zitat:
Deine Worte in Gottes Ohren. Du bist echt der letzte mir bekannte Optimist Ägyptens...



Ja! so ist das. Gehe bitte meiner Schriftsätze der Zeit nach zurück. Ob ich ein einziges Mal falsch gelegen war?!!! Fange bitte damit an:

http://www.aegypten-urlauber.de/forum/2010-das-jahr-der-veraenderung-in-aegypten-t3416.html#23167

wurde schon am 29.12.2009 geschrieben.

Ich lache mich schon tot man Very Happy Very Happy Very Happy
Viel Spaß
Nagi
_________________
wir konzentrieren uns auf gemeinsamkeiten, und entschuldigen uns gegenseitig für verschiedenheiten. Nagi. www.kairo-in.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Polarlicht




Anmeldedatum: 01.11.2012
Beiträge: 213
Wohnort: Winterthur

BeitragVerfasst am: 14.08.2013, 14:13    Titel:

Lieber Nagi,
am 29. 12. 2009 hast Du geschrieben, was unten einkopiert ist.
Es liest sich wie ein Neujahrgruss.

Zitat:
Das neue Jahr wird Ägypten ganz sicher Neues mit sich
bringen. Sicher was besseres, denn schlechte kann es ja nicht
werden…oder doch?


Wenn ich mir die Jahre so etwas distanziert an mir vorbei fliessen
lasse - Revolution gegen das das alte Regime, die Suche nach
dem "wie weiter", die Kraft der Religion - auch für wenig oder
nicht Religiöse, Moslembruderschaft, die einzige Organisation mit
Strukturen in Aegypten, ausser der Armee, gewinnt die Wahlen
wie auch immer, der Gap zwischen historischer Glaubensauffassung
und den Anforderung des modernen Marktes der Welt, der Versuch
von Mursi, diese beiden Welten zusammen zu bringen (positiv
formuliert) scheitert am Widerstand der religiösen Führer und
dem entgegengesetzten Widerstand eher westlicher orientierten
Verwaltung.

Veränderung in der an sich funktionierenden Verwaltung durch
Berufung von religiös vertrauenswürdigen Spitzenverwaltern
an wichtige Positionen. Was auch scheitert. Es gelingt den neuen
Spitzenleuten nicht, die Strukturen der Verwaltung neu zu ordnen.
Mitarbeiterinnen im Ministerien "müssen" beginnen, Kopftücher
zu tragen während der Arbeit. Und rennen zu Hause im Supermini
oder in hautengen Jeans herum. Druck seitens des
"Ministeriums für Bildung" auf ausländische Schulen, keinen Sing -
und keinen Zeichnenunterricht mehr durchzuführen.
(Das war so zur Zeit meines Besuches in Kairo)

Der Kampf zwischen Religion und säkular orientierten Leben
beginnt aufzubrechen. Viele ÄgypterInnen haben eine Sorge:
Wie kann ich meinen bisherigen "Wohlstand" weiter geniessen.
Und das gilt auch für die Menschen, die fast nichts haben, wie auch
für den gesamten Mittelstand.
Erhebliche Teuerung und die Weigerung auch von Touristen,
die zB Taximehrkosten zu zahlen. (Siehe Beiträge im Forum)
Benzin- und Dieselknappheit, Stromausfälle, Internetunterbrüche
machen die Runde.
Todesurteile gegen Fussball-Hooligans, die offenbar auch eine
Speerspitze der Frühlings-Revolution waren.

Ein General macht einen Schlussstrich unter ein aus ägyptischer
Armee-Sicht missglücktes Abenteuer. Ein Konzept: Wie weiter
liegt nicht wirklich vor oder ist zumindest nicht erkennbar.

Nun beginnen die Strukturen der Muslimbrüder wieder zu laufen -
und sie sind wieder geeinigt im Kampf gegen säkulare Herrscher,
welcher Art auch immer.
Zumindest heftiger Einsatz der Armee, um die Protestcamps auf-
zulösen. Offenbar kann man live zugucken, wie die Camps aufgehoben
werden. Was aber nun möglich sein soll, was nicht war bevor diese
Camps aufgelöst worden sind, bleibt unklar. Sind die Sorgen der
ägyptischen Nation wegen zwei drei Protestcamps?
Nun lieber Nagi, seit meinem 40. Geburtstag habe ich fast aus-
schliesslich weisse Haare. Nein, das ist nicht die Schuld der Ägypter.
Ich stelle aber fest, dass ich nicht weniger graue Haare habe, seit
ich mir regelmässig die News aus Ägypten etwas vornehme.

Ich habe in den Tagen in Kairo gelernt, dass es zum Überleben
in schwieriger Situation auch gehört, aus jeder Situation vor allem
das Positive zu sehen - und das Negative etwas zu verdrängen.

Lieber Nagi,
ich wünsche mir am Jahresende 2013 von Dir lesen zu können,
was Du Ende 2009 Dir schon erhofft hast. Dass die kommenden
Wochen und Monate es ermöglichen, eine Art RoadMap für die
Gestaltung des aufzubauenden Ägypten zu schreiben, hinter
der Armee, Politik, Verwaltung und Bevölkerung grossmehrheitlich
stehen kann. Eine Herkulesarbeit wie das reinigen des Stall des
Augias. Johanna wird dann bei mir sein - wir werden sicher ein
gutes Glas Champagner zum Wohl von Dir und deinen Landsleute
zu uns nehmen.

Heiner
_________________
Normalerweise eher am Nordpol wie am Äquator
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
nagi




Anmeldedatum: 29.06.2008
Beiträge: 1878

BeitragVerfasst am: 15.08.2013, 00:28    Titel:

Polarlicht:

Zitat:
Nun lieber Nagi, seit meinem 40. Geburtstag habe ich fast aus-
schliesslich weisse Haare.


Ja lieber Heiner, das habe ich gesehen, bleibt mir auch unvergesslich Very Happy Very Happy Very Happy

Zitat:
ich wünsche mir am Jahresende 2013 von Dir lesen zu können,
was Du Ende 2009 Dir schon erhofft hast.


Deine Wünsche werden sicher in Erfüllung gehen, denn es kann ja nur besser werden. Ich verrate dir ein Geheimnis lieber Heiner: es geht den Ägyptern viel besser als 2009. Allein das sie die Muslimbrüder auf dem Prüfstand gebracht haben ist ein riesen Erfolg. Über 80 Jahre lang hat die Gruppe den Ägyptern leeren Versprechungen verkauft, und heute setzten die Ägypter das Lügen ein Ende. Es ist auch ein Erfolg für die arabische und muslemische Welt, ja sogar für die ganze Welt. Klar wird die Bande noch ihr Spielchen treiben, kurz oder lang, aber das Ende nähert schon. Traurig ist es aber, dass dabei unschuldigen Menschen sterben müssten.

Zitat:
ich wünsche mir am Jahresende 2013 von Dir lesen zu können,
was Du Ende 2009 Dir schon erhofft hast.

Nein nein, nicht zu schnell. Alles braucht seine Zeit. Es dauert noch etwas.

Zitat:
Johanna wird dann bei mir sein - wir werden sicher ein
gutes Glas Champagner zum Wohl von Dir und deinen Landsleute
zu uns nehmen.

Vielen Dank Heiner, Gruß auch an Johanna
Nagi
_________________
wir konzentrieren uns auf gemeinsamkeiten, und entschuldigen uns gegenseitig für verschiedenheiten. Nagi. www.kairo-in.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nagi




Anmeldedatum: 29.06.2008
Beiträge: 1878

BeitragVerfasst am: 15.08.2013, 07:45    Titel:

Alleine, in mitten von etwa 30 Männern rettet diese Frau mit dem roten Tuch den jungen Mann von den Händen der Muslimbrüdern:

http://www.youtube.com/watch?v=6gd-MlgSb_g

Na, also. Grüß
_________________
wir konzentrieren uns auf gemeinsamkeiten, und entschuldigen uns gegenseitig für verschiedenheiten. Nagi. www.kairo-in.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
nagi




Anmeldedatum: 29.06.2008
Beiträge: 1878

BeitragVerfasst am: 16.08.2013, 07:34    Titel:

Aus Freude über die Räumung des Camps der Brüdern. Gott beschütze Ägypten, sagt sie:


https://www.youtube.com/watch?v=AnaS61C4vIs
_________________
wir konzentrieren uns auf gemeinsamkeiten, und entschuldigen uns gegenseitig für verschiedenheiten. Nagi. www.kairo-in.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sainab




Anmeldedatum: 02.06.2008
Beiträge: 348

BeitragVerfasst am: 16.08.2013, 20:24    Titel:

ja, was sagt sie denn ????????????
ich glaube kaum einer versteht hier so viel arabisch,
ich verstehe es leider nicht, außer "allahu Akbar und alhamdulillah"
_________________
aleikum salam rahmatu allah wa barakatu
Sainab
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nagi




Anmeldedatum: 29.06.2008
Beiträge: 1878

BeitragVerfasst am: 17.08.2013, 08:58    Titel:

Sie freut sich eben über die Räumung des Sitzes vor ihrem Haus. Sie sagt: zur Hölle mit den Brüdern.

Eine andere Sache aber Sainab. Du bist doch fast eine Halbägypterin, hast immer noch die Sprache nicht gelernt. Du hast doch lange in Ägypten gelebt zusammen mit deiner Familie. Oder war sie eine andere Sainab. Wenn du nicht die Sainab, die ich meine, dann bitte ich um Entschuldigung.

Gruß
Nagi
_________________
wir konzentrieren uns auf gemeinsamkeiten, und entschuldigen uns gegenseitig für verschiedenheiten. Nagi. www.kairo-in.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sainab




Anmeldedatum: 02.06.2008
Beiträge: 348

BeitragVerfasst am: 17.08.2013, 13:30    Titel:

Hallo Nagi,
nein diese Sainab bin ich nicht, ich habe zwar einen ägyptischen Mann, aber noch nie in Ägypten gelebt, bis jetzt leider nur meine Urlaube dort verbracht, es ist schon schade, das ich die Sprache nicht besser beherrsche, aber Sprachen liegen mir leider überhaupt nicht, ich bemühe mich immer über die ganzen Jahre, aber irgendwie will die Sprache nicht in meinen Kopf, ich bedauere es sehr.
_________________
aleikum salam rahmatu allah wa barakatu
Sainab
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Littleburni




Anmeldedatum: 25.10.2011
Beiträge: 1442
Wohnort: Bei Alfeld im Wald

BeitragVerfasst am: 21.08.2013, 22:49    Titel:

Hallo Sainab,

da bist du nicht alleine. Ich habe auch schon mehrere Versuche unternommen, mein Urlaubs Arabisch auszubauen. Trotz mehrerer Methoden/ Lehrer bekomme ich es einfach nicht hin. Malesch...
_________________
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nagi




Anmeldedatum: 29.06.2008
Beiträge: 1878

BeitragVerfasst am: 22.08.2013, 21:40    Titel:

War es das vielleicht mit den Muslimbrüdern?! Sie fallen ja wie Faule Äpfel in die Händen der Polizei. Spricht heute noch Jemand vom Bürgerkrieg in Ägypten???

Ich glaube das war es schon. Vielleicht eine Bombe da oder dort legen, ist zwar unwahrscheinlich, aber damit hat es sich. Diese Leute waren immer unfähig irgendetwas zu Stande zu bringen. Sie waren unfähig zu regieren, Lösungen für die Probleme des Landes zu finden, und sind sogar unfähig Terroristen zu sein. Na, Gott sein Dank.

Gruß
Nagi
_________________
wir konzentrieren uns auf gemeinsamkeiten, und entschuldigen uns gegenseitig für verschiedenheiten. Nagi. www.kairo-in.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Littleburni




Anmeldedatum: 25.10.2011
Beiträge: 1442
Wohnort: Bei Alfeld im Wald

BeitragVerfasst am: 26.08.2013, 16:03    Titel:

Die MB müssten doch langsam gemerkt haben, dass sie mit ihren Demonstrationen und Blockaden absolut nichts erreichen können. Das einzige Ergebnis ist doch, dass sie dabei vom übrigen Volk gejagt oder vom Militär inhaftiert oder erschossen werden. Was soll das?
Da sie ja wohl für einen Dialog mit Regierung und Militär nicht fähig und schon gar nicht willig sind, werden sie sich in den Untergrund zurückziehen müssen. Ich habe mal positiver von den MB gedacht. Aber das ist jetzt restlos weg...dabei gibt es da sicher auch vernünftige Leute...aber auf die hört keiner...

Bin auf die nächste Wahl gespannt und was die MB dort erreichen bzw. nicht erreichen werden...die Wahl sollte sehr schnell erfolgen. Ein besseres Ergebnis als jetzt können Militär und die alten Mubarak Garden nie mehr erreichen, oder?
_________________
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ägypten Forum -> Bevölkerung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


Urlaub in Ägypten
    Ausflüge in Ägypten ab Hurghada, Luxor, Sharm El Sheikh oder Kairo    


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Thema Autor Forum Antworten Verfasst am
Keine neuen Beiträge Hilfe bei Gewalt gegen Frauen maherba Hurghada 0 17.02.2015, 19:55 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge U-Bahn-Wagen für Frauen geben Sicherheit maherba Reiseberichte Ägypten 3 07.06.2013, 22:57 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge frauen über frauen nagi Reisepartner und Urlaubsbekanntschaften 1 20.10.2012, 12:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Gewalt gegen Frauen maherba News über Ägypten 11 19.10.2012, 14:57 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge vollverschleierte Frauen im TV maherba News über Ägypten 0 21.07.2012, 16:41 Letzten Beitrag anzeigen






Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de , optimiert mit SEO phpBB
Home   Flüge    Hotels    Mietwagen    Nilkreuzfahrten    Reiseangebote   Partner   Sprachkurs Ägyptisch   Pauschalreisen
Forum Ägypten
2006 © Copyright Aegypten-Urlauber.de. All rights Reserved.  Impressum | Datenschutz
Thema: Nil, Religion, Armee und Frauen