Ägypten ForumForum ÄgyptenÄgyptenforumAegypten ForumÄgypten Community
Ägypten-Infos  |  Reiseberichte  |  Ägypten-Forum  
Ägypten Forum

 

 FAQFAQ   LexikonLexikon   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Papyrus Ebers

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ägypten Forum -> sonstiges zum alten Ägypten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
flori




Anmeldedatum: 04.06.2009
Beiträge: 1961
Wohnort: im schönen Schwabenland

BeitragVerfasst am: 15.12.2009, 22:28    Titel: Papyrus Ebers

Der Leipziger Professor Georg Ebers konnte kaum an sich halten, als er am 26. März 1873 mit diesem Begleitschreiben seinen " Schatz" von Kairo asus an den sächsischen Staatsminister expedierte.
"Unser Document enthält nichts Geringeres als ein Compendium der gesamten ägyptischen Medizin ".
Sein Enthusiasmus war berechtigt, der Handel ein gutes Geschäft.
350 Pfund - knapp vier Jahresgehälter - hatte der leidenschaftliche Ägyptologe Ebers nach abenteuerlichem Feilschen hingelegt, um das Objekt seiner Begierde aus dem Besitz des in Luxor ansässigen amerikanischen Privatiers Edwin Smith zu erwerben.
Seither trägt der (umfänglichste und besterhaltene der insgesamt 20 überlieferten medizinischen)... Papyri Ebers`Namen - und ist heute der Stolz von Reinhold Scholl , des Leiters der Papyrus- und Ostrakasammlung (Anmerkung: Ostraka sind bemalte und/oder beschriftete Keramikscherben - FLO ) der Universitätsbibliothek Leipzig.
Er hat das kostbare Dokument zum Weltkulturerbe angemeldet.
Ursprünglich war dieser Papyrus 18,63 Mecter lang und bestand aus 48 geklebten Einzelblättern. Schon bald nach dem Erwerb zerschnitt ihn Ebers in 29 Teile, um sie später in speziellen Glasrahmen aufzubewahren. Geschrieben hat den Text zwischen 1525 und 1504 v.C. ein einziger Schreiber. Im "Papyrus Ebers " stehen 879 Rezepte, Lehr- und Zaubertexte. " Sie führen uns vor Augen, wie sehr doch die Krankheiten, aber auch die Wehwehchen im Laufe von 3500 Jahren die gleichen geblieben sind " sagt Scholl.
Hier einige Auszüge:

Bei Migräne - Schädel des Welses: werde zu Asche erhitzt ( und gegeben) in Öl/Fett; werde der Kopf damit gesalbt vier Tage lang

Bei Zahnschmerzen - Angeritzte Sykomorenfrüchte = 1 , Langbohnen = 1 , Malachit = 1 , Ocker = 1 , werde zerrieben, werde zu Puder gemacht, werde an den Zahn gegeben

Bei Magenschmerzen - Honig = 1 , Behenöl = 1, Weihrauchharz = 1 , Wein = 1 , werde zu einer Masse gemacht, werde gekocht, werde gegessen.

Bei Husten - Johannisbrotfrucht = 1 , Datteln, zerquetscht = 1 , ein hin-Maß ( 32 ro ) Milch, werde getrunken.

Auszug aus : National Geographic Deutschland, November 2003 - S. 78 / 79 mit dem Titel " Die Heilkunst der Pharaonen" - FLO
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aegypten Urlauber







Verfasst am:     Titel: Urlaubsangebote

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Ägypten Forum -> sonstiges zum alten Ägypten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1


Urlaub in Ägypten
    Ausflüge in Ägypten ab Hurghada, Luxor, Sharm El Sheikh oder Kairo    


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.







Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de , optimiert mit SEO phpBB
Home   Flüge    Hotels    Mietwagen    Nilkreuzfahrten    Reiseangebote   Partner   Sprachkurs Ägyptisch   Pauschalreisen
Forum Ägypten
2006 © Copyright Aegypten-Urlauber.de. All rights Reserved.  Impressum | Datenschutz
Thema: Papyrus Ebers